Kabelton

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Videos

Seit einiger Zeit tauchen immer wieder sehr hochwertige Filme und Photos von ihm auf, einige davon sind auch bereits auf stuntlkite.de zu finden.

tnt_pollerwiesenBill_kite_waterbill_pollerwiesen


Doch der vor einiger Zeit veröffentlichte Teaser wirkte monumental, bahnbrechend und der Film hat….…genau das Loch in mir geffüllt, was 7 minütige Stativ-Filme vor grauem Himmel mit O-Ton in mir hinterließen – Perfection is not the Limit!

Über Dritte erfuhr ich vom wahnsinnigen Materialaufwand und Fleiß der seit einiger Zeit in ein Gesamtkunstwerk investiert wird. Das Bild von Kabeltons Schneideraum verdeutlicht dieses sehr gut.

toni

Und nun ist es soweit Lepidoptera – Spring wird veröffentlicht… irgendwann im Laufe des heutigen Tages… seit gespannt! Nehmt euch Zeit, dreht die Anlage auf, verscheucht alle die euch dazwischen quatschen könnten, verdunkelt den Raum, Chips und Getränke werdet ihr nicht brauchen, die knapp fünf ein halb Minuten sind prall gefüllt mit geilen Aufnahmen, abwechslungsreichsten Perspektiven und der selbst gemachte Soundtrack rundet diesen, wie ich finde, extrem schön gewordenen Kurzfilm ab.

Danke Neshe, danke Gerald, toll gemacht!

Hier einige Infos über Gerald und sein Projekt:
.
Gerald Schauder aka Kabel
www.facebook.com/lepidopterakites
www.facebook.com/kabelton/

„Lepidoptera – Spring“

„Lepidoptera“ ist die wissenschaftliche Bezeichnung für Schmetterling. Ein gleitendes und quirlig tanzendes Flugtier, mythologisches Sinnbild der Wiedergeburt und Unsterblichkeit und die Verkörperung der Auferstehung.

„Lepidoptera – Spring“ ist ein Kurzfilm mit Lenkdrachen, gedreht im Frühling 2013 am Cap Gris Nez und Cap Blanc Nez bei Wissant in Frankreich. Dieses Gebiet wurde, besonders im 2. Weltkrieg, massiv als strategisches Kriegsgebiet missbraucht.

Die Drachen wirken durch ihre dynamischen und filigranen Bewegungen dabei nicht als künstlicher Fremdkörper, sie sind eingebunden in die Natur. Mit der Windstärke und Fluggeschwindigkeit werden sie, durch Flatterbewegungen des Segels, laut und ihre Geräusche ähneln dann den Motoren alter Kriegsflugzeuge. Die Drachen erwecken Erinnerungen an die Geschehnisse der Vergangenheit, es offenbart sich die Neutralität von Klängen, die erst durch ihren Kontext ihre emotionale Bedeutung bekommen.

Der Autor:
Gerald Schauder war schon immer flugbegeistert. Als Kind flog er viel in Segelflugzeugen mit. Als Jugendlicher betrieb er auf Wettbewerbsebene Flugmodellbau in der Klasse HLG (heute F3K) und F5B-10
(heute F5F). Es folgte eine lange Flugpause bevor er Ende 2011 vom Stuntkiting erfuhr und Blut geleckt hat. Seitdem ist er regelmäßiger Besucher der Kölner Pollerwiese mit ihren vielen begeisterten Trickflugpiloten.

Homepage:
www.kabelton.de

Pilot: Kabel
Kamera: Neshe Demir
Ton,Tonmischung: Gerald Schauder
Filmmusik: KABELTON ft. mimu – Burn! (Lepidoptera Version)
Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln
© KHM 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.